Funktionelle Bewegungslehre im medi train

Basis dieser Therapieform, die von Susanne Klein-Vogelbach entwickelt wurde, ist das störungsfreie Bewegungsverhalten des gesunden Menschen. Abweichungen von der Norm, Fehlbelastungen in der Haltung und Störungen im Bewegungsverhalten führen häufig zu Schmerzen am Bewegungsapparat.

Nach einer gezielten Bewegungsbeobachtung und deren Analyse für die sich anschließende Therapie werden unter Berücksichtigung der individuellen Voraussetzungen Behandlungstechniken und therapeutische Übungen durchgeführt. Ziele dieser Techniken (hubfreie Mobilisation, die mobilisierende Massage und die widerlagernde Mobilisation der Gelenke) und Übungen (z.B. mit dem Pezziball) sind eine Beseitigung der funktionellen Einschränkungen und eine Ökonomisierung der Bewegungsabläufe.

Hervorzuheben ist die Ballgymnastik mit dem großen Therapieball, allgemein auch bekannt als Pezziball. Durch das labile Übungsgerät entstehen Gleichgewichtsreaktionen, die der Mobilisation dienen sowie die Koordination und Muskelkraft verbessern. Ein weiterer Schwerpunkt der Therapie ist die Ganganalyse und Gangschulung. Das medi train Erlangen ist seit vielen Jahren aktiver Begleiter für Menschen jeden Alters, die sich auf gesunde Weise bewegen möchten.

Kontakt