Leistungsdiagnostik– im medi train Erlangen

Muskeln, die arbeiten oder besser gesagt „Arbeit leisten“, brauchen Energie. Diese Energie kann durch verschiedene Systeme geliefert werden, wobei jedes System seine charakteristische Eigenart hat. Es ist wichtig, die verschiedenen Systeme zu kennen und auch einzeln zu trainieren. So ist es möglich, am eigenen Körper zu erfühlen, welches System bei Belastung vor allem benutzt wird, um die Arbeitsmuskulatur mit Energie zu versorgen.
Aus der Praxis wissen wir, dass viele Sportler nicht fühlen, welches System gerade beansprucht wird. Viele trainieren zu intensiv, während andere wieder zu wenig intensiv trainieren. Durch Milchsäure- (Laktat-) Bestimmung und Herzfrequenzmessungen sind wir in der Lage, die Trainingsintensitäten entsprechend zu korrigieren. Die Herzfrequenz- und Blutlaktatbestimmung stellt sowohl für den Leistungssportler als auch für den Freizeitsportler wertvolle Hinweise zur Belastungseinschätzung, -steuerung und -optimierung dar. Sie erlauben es dem Sportler, die für die jeweilige Sportart optimale Arbeitszone gezielt und zuverlässig anzusteuern.


medi train Leistungsdiagnostik beinhaltet:

  • Laktatleistungskurve
  • aerobe / anaerobe Grenzen
  • entsprechende Herzfrequenz- und Leistungswerte
  • subjektive Belastungseinschätzung
  • individuelle Trainingsbereiche

Kontakt